Home | Theologische Linksammlung | Downloads | Bilder-Galerie Akko | Bilder-Galerie | Webmaster

Die "Es-Zaituna-Moschee" in Akko

Die Bilder sind vergrößerbar.


Akko - die Altstadt

Akko ist eine alte Hafenstadt im Nordbezirk Israels in Galiläa an der Küste des östlichen Mittelmeers.

Die Altstadt liegt auf einer Landzunge am Nordrand der Bucht von Haifa und ist von einer bis zu 150 m starken Festungsanlage umgeben. Auf der Landseite ist die Altstadt von der Neustadt umschlossen.

Der Hafen der Stadt war über Jahrhunderte eine wichtige Hafenstadt des östlichen Mittelmeers war. Doch mit Aufkommen von Dampfschiffen im 19. Jahrhundert verlor der Hafen von Akko an strategischer Bedeutung, weil die großen Schiffe dort nicht anlegen konnten.


Die Geschichte der "El-Zaituna-Moschee"

Die El-Zeituna-Moschee liegt südlich von Zawayat El-Shadlia, wo Maria von Josafat während der Kreuzfahrerzeit südlich des Hospitaliter-Viertels stand. Die weit verbreitete Tradition besagt, dass der Name der Moschee mit den Olivenbäumen in Verbindung gebracht wird, die einst in seinem Innenhof gepflanzt wurden.

Die Moschee wurde in der Zeit von Dhaher El-Omar (1690-1775) von Haj Muhammad El-Zadaki gebaut, der auch das Wakf (islamische Stiftung) gründete, mit dem es verbunden ist. Der Wakf wurde zuerst von der Familie Sheikh Nur El-Zadaki und von 1898 bis 1905 von der Familie El-Aravi verwaltet.




Sehenwürdigkeit in Akko - vergrößerbar



Sehenwürdigkeit in Akko - vergrößerbar



Sehenwürdigkeit in Akko - vergrößerbar



Sehenwürdigkeit in Akko - vergrößerbar


Weitere Informationen im Internet:



| zum Textbeginn |


Copyright (C) 2018 by www.theologische-links.de
Dieses Papier ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.
URL: http://www.theologische-links.de/downloads/israel/akko_ahmed-el-jazzar-moschee.html
Ins Netz gesetzt am 25.08.2018; letzte Änderung 25.08.2018

Home | Theologische Links | Downloads | Bilder-Galerie Akko | Bilder-Galerie | Webmaster