Home | Theologische Linksammlung | Downloads | Bilder-Galerie Akko | Bilder-Galerie | Webmaster

Der "Khan Esh-Shawarda" in Akko

Die Bilder sind vergrößerbar.


Akko - die Altstadt

Akko ist eine alte Hafenstadt im Nordbezirk Israels in Galiläa an der Küste des östlichen Mittelmeers.

Die Altstadt liegt auf einer Landzunge am Nordrand der Bucht von Haifa und ist von einer bis zu 150 m starken Festungsanlage umgeben. Auf der Landseite ist die Altstadt von der Neustadt umschlossen.

Der Hafen der Stadt war über Jahrhunderte eine wichtige Hafenstadt des östlichen Mittelmeers war. Doch mit Aufkommen von Dampfschiffen im 19. Jahrhundert verlor der Hafen von Akko an strategischer Bedeutung, weil die großen Schiffe dort nicht anlegen konnten.


Der Khan esh-Shawarda

Der Khan esh-Shawarda (Khan der Händler) ist ein ottomanischer Bau und wurde vermutlich im 18. Jh. von Daher al-Omar errichtet. Der Khan besteht aus einem von Säulen umgebenen Innenhof mit einer Viehtränke in seiner Mitte.

Möglicherweise steht der Bau an dem Ort, an dem sich zur Kreuzfahrerzeit ein Kloster der Schwestern des Klarissen-Ordens befand.

An der Südwestseite steht ein Turm aus dem Mittelalter, der Burdsh es-Sultan, deren meisten Mauersteine aus der Zeit der Kreuzfahrer stammen.

Zur Zeit des britischen Mandats wurden die Tore im Norden und Süden des Khans aufgebrochen, um den Verkehr zu erleichtern.




Sehenwürdigkeit in Akko - vergrößerbar



Sehenwürdigkeit in Akko - vergrößerbar



Sehenwürdigkeit in Akko - vergrößerbar


| zum Textbeginn |


Copyright (C) 2018 by www.theologische-links.de
Dieses Papier ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.
URL: http://www.theologische-links.de/downloads/israel/akko_khan-esh-shawarda.html
Ins Netz gesetzt am 25.06.2018; letzte Änderung 25.06.2018

Home | Theologische Links | Downloads | Bilder-Galerie Akko | Bilder-Galerie | Webmaster