Home | Theologische Linksammlung | Downloads | Bilder-Galerie Jerusalem | Bilder-Galerie | Webmaster

Die "Christuskirche" in Jerusalem (Christ Church)

Sehenswürdigkeiten im aremenischen Altstadtviertel von Jerusalem

Die Bilder sind vergrößerbar.


Kurze Information

Die Christuskirche wurde in den Jahren 1840-1849 erbaut und ist die älteste protestantische Kirche im Mittleren Osten.


Ausführliche Information

Das Grundstück

Wenn man durch das Jaffa Tor in die Jerusalemer Altstadt geht, sieht man gegenüber der Davidzitadelle das "Christliche Informationszentrum", das im ehemaligen "Österreichischen Postamt" untergebracht ist. Im 19. Jh. hatten alle Länder ihre eigenen Postämter. Wer z.B. einen Brief nach England schicken wollte, gab ihn beim britischen Postamt ab.

Etwas weiter rechts von diesem Informationszentrum ist ein großes eisernes Gitter. Es ist der Eingang zur "Gemeinde des Lammes auf dem Zionsberg" ("Congregation of the Lamb on Mt. Zion"). Diese messianischen Gemeinde, deren Leiter die Brüder Benjamin und Reuven Berger sind, versammelt sich im historischen Zentrum der neuzeitlichen messianischen Bewegung in Israel, der Christuskirche (Christ Church). Das Innere der Kirche, inklusiv Altar und Kirchenfenster, sind mit hebräischer Schrift und Davidsternen versehen ist.

Auf dem Kirchengelände, deren ältestes Gebäude aus dem Jahr 1809 stammt, steht auch die ehemalige Residenz des ersten protestantisch-anglikanischen judenchristlichen Bischofs Michael Solomon Alexander.

Ebenso das ehemalige Wohnhaus der bekannten Missionarin und Hausmutter von St. Chrischona Dora Rappart (1842-1923). Sie war die Tochter von Samuel Gobat, der ab 1846 zweiter Bischof des evangelischen Bistums in Jerusalem war.

Das ganze Areal glich früher einer Festung in der ummauerten Altstadt. Man hatte ein eigenes Hospital und hier stand ein Diakonissenhaus sowie das britische Konsulat. Heute ist auf dem Gelände u.a. ein christliches Hostel untergebracht.


Die Geschichte der Christuskirche

Die Christuskirche ist die älteste protestantische Kirche im Mittleren Osten. Drei Architekten planten die Kirche: der erste war William Curry Hiller, der im August 1840 an Typhus starb. Der zweite war James Wood Johns, der entlassen wurde und durch Matthes Habershon (1789-1852) ersetzt wurde.

Der dänische Missionar John Nicolayson legte am 10.2.1840 den Grundstein der Kirche. Zwei Jahre später legte der Bischof Michael Solomon Alexander am 28.2.1842 den ersten Baustein auf das Fundament. Beendet wurde der Bau 1849.

Die „London Society for Promoting Christianity Amongst the Jews“ (LJS; heute genannt Church's Ministry Among Jewish People oder CMJ) begleitete den Bau der Kirche und ist bis heute für die Kirche verantwortlich.

Quellen: Wikipedia und das Magazin "Nachrichten aus Israel" Nr. Juni 2011




Christuskirche - vergrößerbar



Christuskirche - vergrößerbar



Christuskirche - vergrößerbar



Christuskirche - vergrößerbar



Christuskirche - vergrößerbar



Christuskirche - vergrößerbar



Christuskirche - vergrößerbar



Christuskirche - vergrößerbar



Christuskirche - vergrößerbar



Christuskirche - vergrößerbar



Christuskirche - vergrößerbar



Weitere Infos



| zum Textbeginn |


Copyright für die Bilder (C) 2010 by www.theologische-links.de
Dieses Papier ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.
URL: http://www.theologische-links.de/downloads/israel/jerusalem_christuskirche.html
Ins Netz gesetzt am 20.11.2010; letzte Änderung am am 06.04.2013

Home | Theologische Links | Downloads | Bilder-Galerie Jerusalem | Bilder-Galerie | Webmaster