Was bedeutet Gott - G.O.T.T.?

Antwort von Dr. Werner Gitt: [ 1 ]

Das Wort „Gott“ ist kein Akronym, d. h. ein aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter gebildetes Kurzwort wie z.B. UFO (= Unbekanntes Flugobjekt).

Gott hat sich den Menschen immer wieder mit neuen Namen offenbart, die mit ihrer Wortbedeutung das Wesen Gottes beschreiben (die folgenden Bibelstellen geben das erste Vorkommen an):

  1. Elohim (1Mo1,1; Gott – Pluralform, um die Dreieinigkeit von Vater, Sohn und Heiligem Geist auszudrücken)
  2. Eloah (41-mal im Buch Hiob, sonst nur vereinzelt; Gott – Singularform von Elohim)
  3. El (1 Mo 33,20; Gott, der Allmächtige)
  4. El-Olam (1 Mo 21,33; ewiger Gott)
  5. El-Schaddai (1 Mo 17,1; allmächtiger Gott)
  6. El-Roi (1 Mo 16,13; Gott, der mich sieht)
  7. Jahwe (1 Mo 2,4; nach 2 Mo 3,14-15 „Ich bin, der ich bin“)
  8. Jahwe-Rapheka (2 Mo 15,26; Jahwe, dein Arzt)
  9. Jahwe-Nissi (2 Mo 17,15; Jahwe, mein Panier)
  10. Jahwe-Jireh (1 Mo 22,13+14; Jahwe ersieht)
  11. Jahwe-Schalom (Ri 6,24; Jahwe ist Friede)
  12. Jahwe-Zidkenu (Jer 23,6; Jahwe, unsere Gerechtigkeit)
  13. Jahwe-Schammah (Hes 48,35; Jahwe ist daselbst)
  14. Jahwe-Roi (Ps 23,1; Jahwe, mein Hirt)
  15. Jahwe-Zebaoth (Gott der Heerscharen)
  16. Adonai (1 Mo 15,2; mein Herr, 134-mal im AT)

(Lit.: Abraham Meister: Biblisches Namenlexikon, Pfäffikon, 1970)

[ 1 ] Der Autor, Dr. Werner Gitt, war von 1971 bis 2002 Leiter des Fachbereichs Informationstechnologie an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig (PTB). Dr. Gitt lebt heute im Ruhestand. Die Antwort ist seinem Buch entnommen: "Fragen, die immer wieder gestellt werden."



| zum Textbeginn |


Copyright (C) 1989 by CLV • Christliche Literatur-Verbreitung, 33661 Bielefeld
Dieses Papier ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.
URL: http://www.theologische-links.de/downloads/bibel/fg03_was_bedeutet_gott.html
Ins Netz gesetzt am 17.3.2007; letzte Änderung: 06.04.2010
Home | Theologische Linksammlung | Downloads | Webmaster |